phoca thumb m bild 1

Zur besseren Einsatznavigation befindet sich nun im Mehrzweckfahrzeug und im Hilfeleistungsfahrzeug ein Navigationsgerät der Firma Selectric Columbus. Die Alarmmeldung und der Einsatzort werden direkt von der ILS Passau auf das Gerät gesendet und verarbeitet. Eine benutzer-freundliche Funkgeräte-Bedienung, sowie eine übersichtlichere Statusabgabe ist ebenfalls möglich.
Ergänzend für den Gruppenführer werden auf dem Navigationsgerät sämtliche Wasserentnahmestellen angezeigt, welche sich bisher auf 490 Stellen belaufen. Sie setzen sich aus Ober- / Unterflurhydranten, Lösch-weiher, Naturteiche, Löschwasserbehäter und baulich vorbereitete Ansaugstellen zusammen. Diese werden aus dem Datensatz von Wasserkarte.info regeneriert. Somit kann man sich während der Fahrt schon einen Überblick über die Löschwasserversorgung vor Ort machen. Das erfasste Gebiet erstreckt sich über die gesamte Gemeinde Ortenburg als auch die Randgebiete der angrenzenden Gemeinden.

 phoca thumb m Bild 1

Für unsere Jugendfeuerwehr gestalteten wir eine Übung mit dem Thema: Brennen und Löschen. Nach einem kurzen Einblick in das Verbrennungs-dreieck sowie eine Einweisung in die verschiedenen Arten von Feuer-löschern, konnten sich die Jugendlichen das erste Mal in der Inbetrieb-nahme und Handhabung eines Feuerlöschers versuchen. Danach durften sie einen Flüssigkeitsbrand löschen. An einer Flashover Box demonstrierten wir noch das Brandverhalten bei einem Zimmerbrand.

 

Das Gerätehaus der Feuerwehr Ortenburg ist in die Jahre gekommen und muss saniert werden. Zu diesem Schluss kamen die Mitglieder des Bauausschusses, die sich das Gebäude am Dienstagnachmittag anschauten. Kommandant Bernhard Zankl hatte eine fast zweiseitige Mängelliste dabei, die vom undichten Dach über Risse im Mauerwerk bis zu verkalkten Klospülung reichte. Das Gerätehaus am Beginn des Ledererfeld wird seit 40 Jahren intensiv genutzt. Niemand der Gemeinderäte zweifelte an der Notwendigkeit. "Das gehört gemacht", sagte auch Bürgermeister Stefan Lang. Die nächsten Schritte: Beauftragung eines Architekten, die Mängel festzustellen und Vorschläge für die Sanierung zu machen. "Die Feuerwehr hat uns zugesagt, sich mit Eigenleistung zu beteiligen", sagte Lang mit Blick auf Vorstand Norbert Eizenhammer. Anlass für die Sanierung ist auch, dass die Feuerwehr Ortenburg ein vom Land bezahltes für den Landkreis zuständiges Katastrophenschutz-Fahrzeug erhält (Kosten 500.000 Euro). Entsprechend sollte die Unterbringung sein, meinte Bürgermeister Lang. "Wir werden dafür Geld in den Haushalt stellen", sagte Stefan Lang abschließend zu.

 phoca thumb m Bild 1

In den vergangenen Jahren ist eine steigende Anzahl von Elektro-fahrzeugen auf unseren Straßen zu verzeichnen. Allein im Jahr 2021 wurden nahezu 1,1 Millionen PKW neu zugelassen. Das entspricht einen Anteil von ca. 43% bei den Neuzulassungen. Dieser Trend wird in der nächsten Zeit sicherlich anhalten. Auf diese Entwicklung müssen Rettungsorganisationen reagieren, so auch die Feuerwehr Ortenburg. Durch die Gemeindeverwaltung wurde deshalb ein sogenannter Emergency Plug angeschafft. Dieser Ladesimulationsstecker wird einfach in die Ladebuchse des verunfallten Elektrofahrzeugs gesteckt und simuliert einen Ladevorgang. Der PKW schaltet in diesem Moment auf die Fahrstufe „P“ und verhindert so ein ungewolltes Anfahren. Die Einsatzkräfte haben sodann ein sicheres Einsatzumfeld. Gerade bei kleineren Unfällen, wo nicht sicher ist, ob das Sicherheitssystems des Unfallwagens ausgelöst hat ist diese Ausstattung als sinnvoll zu betrachten. Verladen ist dieser Stecker in unserem HLF 10, welches standardmäßig als erstes Fahrzeug zur Technischen Hilfeleistung ausrückt.
Nähere Informationen unter:
www.emergency-plug.com

 phoca thumb m Meininger Thomas

Wir gratulieren unserem neuen aktiven Feuerwehrmann Thomas Meininger und freuen uns über die Verstärkung in der aktiven Einsatzabteilung. Er trat mit 12 Jahren in die Jugendfeuerwehr ein, absolvierte dort seine Ausbildung und kann jetzt mit einer bereits erhaltenen MTA Ausbildung im Einsatzdienst eingesetzt werden.
1. Jugendwart Martin Rettenberger und 1. Kommandant Bernhard Zankl übergaben Thomas seine neue Schutzkleidung sowie einen Funkmeldeempfänger.

Wir wüschen Dir viel Spaß und Erfolg in deinem Feuerwehrleben.

 phoca thumb m Bild 1

Der Landkreis Passau beschaffte für die vier Dekontamination-Feuerwehren Pocking, Ortenburg, Büchl und Windpassing vier Gebläsefiltergeräte. Diese werden an einem Gürtel in Kombination mit einem Chemikalienspritzschutzanzug getragen. Mittels eines Gebläses wird dem Atemschutzgeräteträger gefilterte Frischluft zugeführt. Vorteil dieses Systems ist, im Vergleich zu den Vorgängermodellen, dass unsere gängigen Normaldruckmasken der Pressluftatmer kompartibel mit dem neuen System sind. Somit kann eine zeitnahe und fachgerechte Überprüfung der Masken, wie bisher in der Atemschutzfachwerkstätte in Vilshofen, durchgeführt werden. Der Landkreis Passau investierte insgesamt rund 16.000 € in dieses Equipment.

 

Hier können Sie unsere jährlich erscheinende Vereinszeitschrift "Extrablatt" herunterladen um einen Rückblick auf die Aktivitäten und Ereignisse des Jahres 2021 zu erhalten.

 

pdf buttonExtrablatt 2021

 

Hier können Sie unsere jährlich erscheinende Vereinszeitschrift "Extrablatt" herunterladen um einen Rückblick auf die Aktivitäten und Ereignisse des Jahres 2020 zu erhalten.

 

pdf buttonExtrablatt 2020

 

Hier können Sie unsere jährlich erscheinende Vereinszeitschrift "Extrablatt" herunterladen um einen Rückblick auf die Aktivitäten und Ereignisse des Jahres 2019 zu erhalten.

 

pdf buttonExtrablatt 2019

 phoca thumb m Bild 1

Am 29.09.2018 fand die Einweihung unseres HLF 10 statt. Zugleich wurde auch das 30 jährige bestehen der Jugendfeuerwehr Ortenburg gefeiert.

 phoca thumb m Bild 1

Am Montag, den 12.03.2018 sind wir um 13 Uhr mit 12 Mann zu unserer Unterkunft in Bad Laer angereist. Am nächsten Tag fuhren wir ins wenige Kilometer entfernte Dissen am Teutoburger Wald zur Firma Schlingmann. Dort bekamen wir unser fertiges HLF 10 das erste Mal zu Gesicht. Zuerst wurden sämtliche Ausstattungsmerkmale und Gerätschaften auf Vollständigkeit und Funktion geprüft. Die gesamte Mannschaft nahm das Fahrzeug genauestens unter die Lupe. Am Nachmittag gab es dann eine Einweisung in das Fahrzeug sowie die Feuerlöschkreiselpumpe. Am Mittwoch traten wir um 09:30 Uhr die ca. 670 km lange Heimreise an. Diese wurde gleich für die Fahrereinweisung auf das Fahrzeug durch den 2. Kommandanten Andreas Hausmann genutzt. Die letzte Etappe fuhr unser 1. Kommandant Bernhard Zankl. Um 21 Uhr trafen wir am Gerätehaus ein, wo wir bereits sehnsüchtig erwartet und mit einem tosenden Applaus empfangen wurden. Nach der Begutachtung durch die Gäste ließen wir uns das von Bürgermeister Stefan Lang gesponserte Essen und Trinken schmecken. Am Donnerstag erfolgte die normgerechte Beladung des Fahrzeugs und am Abend die Abnahme durch unseren Kreisbrandinspektor Johann Walch. Hier geht es zu den Fahrzeugfotos  

 phoca thumb m Bild 1

Am 29.07.2018 haben wir beim Familienfest des Landkreises Passau unser MZF und HLF den Besuchern präsentiert.

 

Hier können Sie unsere jährlich erscheinende Vereinszeitschrift "Extrablatt" herunterladen um einen Rückblick auf die Aktivitäten und Ereignisse des Jahres 2017 zu erhalten.

 

pdf buttonExtrablatt 2017

 phoca thumb m Bild 1

Am 05.05.2017 fand die Abnahme des Leistungsabzeichens "Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz" statt. Die Ausbildung übernahm Gruppenführer Stefan Nömer, er wurde von 1. Kdt. Bernhard Zankl unterstützt. Diese vermittelten die für die Abnahme des Leistungsabzeichens notwendigen Kenntnisse und ergänzten diese mit Informationen, die für Einsätze mit veränderter Ausgangssituation hilfreich sind. Als Schiedsrichter nahmen KBI Hans Walch und KBM Stefan Drasch die Leistungsprüfung ab.

 phoca thumb m Maschinistenlehrgang 2017

Den Maschinistenlehrgang in Neukirchen am Inn haben 5 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Ortenburg am 08.04.2017 erfolgreich absolviert. Unser 1. Kommandant und Ausbilder im Lehrgang gratulierte den Teilnehmern Florian Frank, Daniel Emmerling, Simon Rettenberger, Sven Patzer und Josef Ruderer.

 

 phoca thumb m Bild 1

Mit Alfred Arbinger und Werner Obermeyer wurden bei der Jahreshauptversammlung zwei verdiente Mitglieder zu Ehrenmitgliedern ernannt. Katharina Hirsch wurde zur Fahnenmutter ernannt. In seiner Laudatio würdigte Vorstand Norbert Eizenhammer die Leistungen der neu ernannten Ehrenmitglieder.

 

 phoca thumb m IMG 3311

Am 12.11.2016, und den 2 darauffolgenden Samstagen fand die Modulare Truppausbildung im Feuerwehr Gerätehaus Ortenburg statt. Die Bilder zeigen ein paar Eindrücke vom 1. Lehrgangstag.

 

 phoca thumb m Bild 1

Am Donnerstag, den 22. September 2016 fand die Abnahme der Jugendflamme im Feuerwehrhaus Ortenburg statt. Es wurden 40 Teilnehmer mit verschiedenen Aufgaben geprüft. Von der Jugendfeuerwehr Ortenburg haben 8 Anwärter erfolgreich abgeschlossen.

 

 phoca thumb m Bild 1

Am Freitag, den 06. Mai 2016 fand die Abnahme des Leistungsabzeichens "Die Gruppe im Löscheinsatz" statt. Die Schiedsrichter KBI Hans Walch und KBM Stefan Drasch lobten den guten Ausbildungsstand. KBI Walch verwies auf die hervorragende Zwischenzeit beim Aufbau der Saugleitung.

 

 phoca thumb m Bild 1

Am Samstag, den 23. April 2016 fuhren wir mit 3 Personen aus der aktiven Truppe und 5 Personen aus der Jugendfeuerwehr nach München. Dort besuchten wird die Veranstaltung „Firetage“ der Freiwilligen Feuerwehr München.

Begrüßt wurden wir in der Feuerwache 1 der Berufsfeuerwehr München von unserem aktiven Mitglied Sebastian Loher. Anschließend gingen wir zum Veranstaltungsort auf die Theresienwiese. Die verschiedenen Hilfs-
organisationen  Bundeswehr, Feuerwehr, Polizei, THW, Rotes Kreuz, Malteser, usw. stellten dort Ihre Fahrzeuge und Hubschrauber zur Schau.

Es gab auch eine Vorführung in der eine Personenrettung aus der Luft mit Hilfe der Seilwinde am ADAC Rettungshubschrauber demonstriert wurde.

Im Anschluss gingen wir zurück in die Feuerwache 1,  wo es noch eine Führung durch die Feuerwehrwache gab. 

 

 phoca thumb m Bild 1

 Am Samstag den 16.04.2016 führten wir ein intensives Training für unsere Atemschutzgeräteträger durch. In einem Mehrparteienhaus, welches zum Abriss steht, hatten wir optimale Voraussetzungen. Realitätsnah übten die Atemschutzgeräteträger die Rettung von Personen und die Vornahme einer C-Leitung bis ins 2. OG. Nach jedem Durchgang eines Trupps, welcher unter der Beobachtung des 2. Atemschutzwartes während des ganzen Übungsdurchgangs stand, erfolgte immer eine kleine Abschlussbesprechung.

 

Besonderer Dank gilt auch dem 1. und 2. Atemschutzwart für die Vorbereitung und Gestaltung dieser Übung.

 

Am 02.04.2016 fand unsere Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen statt. Die aktuelle Führung sowie alle Personen mit Ämtern finden Sie hier. Ein ausführlicher Bericht wird in Kürze veröffentlicht.

 phoca thumb m Bild 1

Am 19.03.2016 hat uns die Feuerwehr Vilshofen zu einer THL-Übung mit einem Bus eingeladen. Die Einladung haben wir gerne angenommen da man selten die Möglichkeit bekommt an einem solchen Fahrzeug zu üben.

 phoca thumb m Bild 1 Kürzlich fand an der Shell Tankstelle Niederhofer Tischler GbR zusammen mit Mitarbeitern der Firma Maier & Korduletsch ein HSSE-Tag (Health, Safety, Security and Environment) statt. Was bedeutet, dass alle sicherheitsrelevanten Maßnahmen, die an Tankstellen möglich und notwendig sind, nochmal ins Gedächtnis gerufen wurden. Unser Feuerwehrkommandant Simon Loher erklärte dem Tankstellen-Team anhand von praktischen Beispielen, worauf es beim Feuer löschen ankommt und was bei der Sicherheitsausrüstung beispielsweise bei Feuerlöschern wichtig ist. Anschließend durfte jederMitarbeiter die ABC-Pulver-Löscher ausprobieren, um auch in einer Notsituation richtig reagieren zu können. Josef Bär von der Firma Maier & Korduletsch in Vilshofen erklärte den Beteiligten die Tankstellentechnik und die dazugehörigen  Sicherheitseinrichtungen. Natürlich gab es danach noch Brotzeit undGetränke für die gesamte Mannschaft.

 phoca thumb m Bild 1

Am Samstag, den 09.05.2015 legten Tobias Burkert, Johannes Oberberger und Florian Leitl erfolgreich das Bayrische Jugend-
leistungsabzeichen in Untergriesbach ab. Dabei mussten verschiedene Disziplinen absolviert werden, auf die sie sich gut vorbereitet hatten.

 phoca thumb m Bild 1

Zwölf Aktive haben das Leistungsabzeichen "Die Gruppe im Hilfe-
leistungseinsatz" erfolgreich absolviert. Die Ausbildung übernahm Gruppenführer Stefan Nömer, er wurde von 2. Kdt. Bernhard Zankl und Walter Klosterhuber unterstützt. Diese vermittelten die für die Abnahme des Leistungsabzeichens notwendigen Kenntnisse und ergänzten diese mit Informationen, die für Einsätze mit veränderter Ausgangssituation hilfreich sind. Als Schiedsrichter nahmen KBM Stefan Drasch und Hans Samereier die Leistungsprüfung ab.

 phoca thumb m tlf 11

Unser 1. Gerätewart Andreas Hausmann hat den Pumpenstand und die Beleuchtung der Geräteräume von unserem Tanklöschfahrzeug mit LED Leuchten ausgestattet. Dadurch ergibt sich eine viel bessere Aus-
leuchtung bei Dunkelheit und gewährleistet den genauen Zugriff auf die Gerätschaften.

 

Die Bilder der Beleuchtung findet ihr beim Tanklöschfahrzeug

 

 phoca thumb m jugenbung 18-11-2014

Zu einer Übung im Schulungsraum des Gerätehauses traf sich die Jugend-
gruppe am 18.11.2014 . Thema war an diesem Tag die unterschiedliche Handhabung von Tragen. Darunter waren das Tragetuch, die DIN Trage, die Schaufeltrage und das Rettungsbrett. Darauf aufbauend findet am 18.12.2014 um 18:30h im Gerätehaus eine Auffrischung der Ersten Hilfe statt. Interessierte der Aktiven Mannschaft sind dazu auch willkommen.

 phoca thumb m Jugend Wissenstest 2014

Mit Erfolg haben die Jugendfeuerwehrler der FF Ortenburg (von links) Johannes Oberberger - Stufe 2 Tobias Burkert - Stufe 2, Claudius Mohr - Stufe 3, Josef Ruderer - Stufe 3 und Florian Leitl - Stufe 2 den Wissenstest am 11.10.2014 in Fürstenzell abgelegt. Kommandant Simon Loher (rechts) konnte Ihnen als einer der ersten zur bestandenen Prüfung gratulieren